Die Sparkasse Ulm gehört mit der Auszeichnung als LEADING EMPLOYER 2022 zum TOP 1% aller Arbeitgebenden in Deutschland.

LEADING EMPLOYERS ist in ihrer Art die umfassendste Beleuchtung von Arbeitgebendenqualitäten. Es handelt sich um eine unabhängig durchgeführte Untersuchung auf der Basis mehrerer Millionen Metadaten. Insgesamt fanden in der Studie über 160.000 Unternehmen Berücksichtigung.

Die Metaanalyse setzt auf Ganzheitlichkeit: Es fließen nicht nur bestimmte Sichtweisen oder Themenschwerpunkte in die Arbeitgebendenbetrachtung mit ein, sondern das große Ganze, das notwendig ist zur Identifikation eines herausragenden Arbeitgebenden: Mitarbeitendenzufriedenheit, ​Arbeitsbedingungen, Werteverständnis, Arbeitsplatzsicherheit, Prosperität, HR-Expertise, Image, Umweltbewusstsein und vieles mehr.

Mitarbeitende und Suchroboter recherchieren, sammeln Informationen und tragen Millionen Datensätze aus Studien, Statistiken, Bewertungsportalen und Berichten zusammen. Alle genutzten Quellen der Erhebung können öffentlich und transparent eingesehen werden. Weitere Details zu Prozess und Methodik werden im folgenden Kurzvideo erläutert.

 

„Wir sind uns bewusst, dass der Erfolg unserer Sparkasse auf der Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beruht. Unsere strategische Personalentwicklung umfasst daher sowohl deren fachliche als auch persönliche Weiterentwicklung. Das Lernen bei der Sparkasse Ulm endet folglich keinesfalls mit der Ausbildung: Während ihres gesamten Arbeitslebens werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend ihrer Kenntnisse, Fähigkeiten und Interessen gefördert. Dabei ist es uns wichtig, auf deren individuelle Bedürfnisse einzugehen, indem wir ihnen unter anderem flexible Arbeitszeitmodelle und eine Vielzahl an attraktiven und freiwilligen Zusatzleistungen bieten.“

Dr. Stefan Bill picture

Dr. Stefan Bill

Vorsitzender des Vorstandes